Skip to content
6. Mai 2015 / RBrosowski

Neues Standardzoom

Am letzten Weihnachtsmarkt habe ich leider mein bisher geliebtes Standardzoom, ein Canon EF-S 17-85mm verschrottet. Also nicht ganz verschrottet, es steht noch bei mir mit einem deutlichen Wasserschaden. Als Zwischen- und Nebenlösung habe ich mir ein Tamron Monsterzoom gekauft. Das 17-270mm Ding. Das mag ich so beschreiben: es ist um Welten besser als der Ruf. Im mittleren Brennweitenbereich ist es sogar recht gut. Als Reisezoom wirklich nicht schlecht, aber an heutigen Monsterkameras mit mehr als 20 Millionen Pixeln auf dem APS-C Sensor irgendwie nicht mehr das, was ich sehen will. Es wird mich sicherlich öfter begleiten, aber nicht immer.

Also rüstete ich nochmals auf, oder ab. Jenachdem und landete beim Sigma 17-70mm. Das zeichnet sich durch eine Blende von 2.8-4 aus, ist also noch recht lichtstark. Was ich an dieser Linse aber faszinierend finde, ist die Qualität. Hiermal ein 1:1 Bild der reformierten Kirche in Zurzach. Aufgenommen bei 70mm, also maximal Brennweite, Blende 4.5 und mehr oder weniger direkt aus dem Lichtraum heraus. Ohne viel herumzuspielen. Zoomen sie mal rein, gerade oben mit der feinen Struktur. Wo ich Säume und Farbfehler erwartete, ist fast nichts dergleichen zu erkennen. Beeindruckend. Wenn das das Resultat ist, was Sigma mit der einfachen Contemporary Serie verspricht, dann ein hoch auf das Art.

Reformierte Kirche Turm Bad Zurzach

Reformierte Kirche Turm Bad Zurzach

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: